Kreissägeblatt aus Hartmetall für Holz kaufen & schärfen

Suchen Sie ein Kreissägeblatt aus Hartmetall kaufen, um Metall und Holz zu sägen? Hier sind Sie richtig. Kreissägeblätter schärfen leicht gemacht. Wohl dem, der eine Kreissäge hat. Vor allem Hausbesitzer und Handwerker, die in der Holzbranche tätig sind, können auf eine Kreissäge kaum verzichten.

kreissaegeblatt
Kreissägeblatt Optiline Wood 160 x 20/16 x 2,6 mm, 48

Ideal wenn man gerade Schnitte bei verschiedenen Materialien benötigt. Egal ob man einen Holzbalken zuschneiden muss, ob Kunststoff einen gewissen Schnitt benötigt oder die Stahlträger zu lang sind, mit einer Kreissäge lassen sich solche Dinge richten. Die wichtigsten Zubehörteile einer Kreissäge sind die Elektrik und die Kreissägeblätter.

Kreissägeblätter sind sozusagen die Arbeitswerkzeuge einer jeden Tischkreissäge. Die Eigenschaften dieser bestimmen den Arbeitsfortschritt sowie die Schnittqualität des jeweils zu bearbeitenden Werkstoffes.

Für den Hausgebrauch ist ein Universalsägeblatt ausreichend, allerdings kaum für den Profi.

Für diesen Fall gibt es Kreissägeblätter, die speziell auf den Werkstoff abgestimmt sind. So gibt es Sägeblätter für Kunststoff, Holz, Eisen, Aluminium, Edelstahl, Glas, Ziegel usw., diese Sägeblätter wurden in ihrer Beschaffenheit so hergestellt, dass sie für den jeweiligen Werkstoff beste Schnittqualität garantieren.

Was macht ein Kreissägeblatt aus?

Hier gibt es überwiegend zwei Werkstofftypen, die sich durchgesetzt haben: Chrom-Vanadium-Stähle und Verbundwerkstoffe. Das Stammblatt und die Zähne bestehen bei Verbundwerkstoffen aus unterschiedlichen Materialien. Bei diesen Typen bestehen die Zähne durchweg aus Hartmetall.

CV-Stahl Kreissägeblätter dagegen bestehen nur aus einem Material. Bei der Herstellung werden hier die Zähne geschränkt, gehärtet und abschließend geschliffen. Dank der vorhandenen Elastizität zeichnen sich die scharf geschliffenen Zähne durch hohe Aggressivität aus.

Sägeblätter dieses Typs werden bei weichem Holz eingesetzt, wo auf hohe Schnittqualität besonderer Wert gelegt wird. Werden diese Blätter nicht regelmäßig nachgeschliffen, dann wird mit der Zeit das Sägeblatt durch Ausglühen unbrauchbar. CV-Blätter werden wegen ihrer Unwirtschaftlichkeit nur noch selten gebraucht.

Dann gibt es auch noch die sogenannten HM-Blätter, hier werden die Zähne auf das Stammblatt hart aufgelötet. Diese Zähne sind hochhitzebeständig und bleiben lange scharf, sogar bei Harthölzern.

Da sie bedeutend billiger hergestellt werden als CV-Blätter, zudem noch bessere Eigenschaften besitzen, haben sie CV-Blätter fast vollständig verdrängt.

Anzahl der Sägezähne

Die Schnittqualität hängt vor allem von der Anzahl der Zähne eines Kreissägeblattes ab. Dabei muss die Anzahl derer, immer im Verhältnis des Durchmessers vom Sägeblatt gesehen werden. Geringe Zähnezahl, dabei sind zwischen den einzelnen Zähnen große Lücken dazwischen.

Das hat den Vorteil, dass lange Späne problemlos aus dem Sägeschnitt entnommen werden. Deshalb verstopft ein solches Blatt nur selten. Daher werden Sägeblätter mit wenig Zähnen für Längsschnitte verwendet. Die Qualität des Schnittes ist rau. Hohe Zähnezahl, ergibt eine sehr gute Schnittqualität.

Wird gerne für Querschnitte angewandt. Bei Längsschnitten neigen diese Blätter jedoch zum Verstopfen. Auffallend hohe Zähnezahl, diese Sägeblätter werden immer für Sonderaufgaben eingesetzt, wo die Qualität der Schnittqualität die Hauptrolle spielt. Das ist vor allem bei dünnen Werkstoffen der Fall, zum Beispiel Sperrholz.

Freischnitt

kreissaegeblatt-schaerfen
HM Sägeblatt 210 x 30 mit 60 Zähnen

Freischnitt ist nötig, damit das Sägeblatt beim Sägen nicht klemmt. Entscheidend dafür ist in erster Linie die Geometrie der Zähne. Dieser Freischnitt wird durch die Schränkung und die entsprechende Zahnbreite erreicht. Schränkung, hier sind die Zahnspitzen nach außen gebogen und werden dann geschärft.

Die Zähne werden am äußeren Bereich der Spitzen extrem beansprucht, das kann bei mangelhafter Qualität des Werkstoffes schnell zur Abstumpfung und Überhitzung führen. Zahnbreite, bei HM-Blättern ist das Hartmetallplättchen breiter geschliffen als das Stammblatt, das sorgt für den entsprechenden Freischnitt.

Zahnformen

Die Zahnform ist mitunter auch verantwortlich für eine gute Schnittqualität. Geschränkte Zähne sind sehr scharf geschliffen und ergeben eine hohe Schnittqualität. Allerdings besitzen diese wegen der hohen Belastung nur eine geringe Lebensdauer. Für Hartholz ungeeignet. Flachzahn, meist bei Universalsägeblättern.

Wegen geringer Zahnzahl gute Schnittleistung bei groben Materialien. Grober Lauf und raue Schnitte. Wechselzahn, findet vor allem bei Holz Anwendung. Die ungewöhnlich scharfen Spitzen der Zähne sorgen für eine ungewöhnlich hohe Schnittqualität.

Findet Verwendung bei Hölzern aller Art, extrem empfindlich gegenüber Fremdkörpern (Nägel, Schrauben). Trapez-Flachzahn, Robustheit und gute Schnittqualität zeichnen diese Zahnart aus. Vor allem für harte Werkstoffe sehr gut geeignet, zudem relativ unempfindlich gegenüber Nägeln, Schrauben und verschiedenen Metallen.

Zahnstellung

Diese sollte unbedingt auf die Werkstoffart und Bearbeitungsart abgestimmt sein. Zahnstellung positiv, ist die übliche Zahnstellung für Arbeiten mit Holz. Sehr empfindlich gegenüber Fremdkörpern, dabei kommt es fast immer zu Zahnbrüchen.

Die Zahnform bei der positiven Zahnstellung ist meistens der Flachzahn oder Wechselzahn. Neutrale Zahnstellung, hierbei entstehen für die Zahnvorderkante kaum übermäßige Belastungen.

Robust bei Zusammentreffen mit Metall, daher auch für Metallsägearbeiten einsatzfähig. Negative Zahnstellung, wird vor allem gebraucht für Anwendungen im stationären Bereich.

Tipps für den Kauf eines Sägeblattes

  • HM Sägeblatt sind Sägeblätter aus Hartmetall. Diese Art von Sägeblatt besteht aus zwei
    verschiedenen Materialien. Zähne aus Hartmetall, Sägeblattkörper aus Stahl. Sind
    bei zahlreichen Projekten verwendbar.
  • CV Sägeblatt aus Chrom-Vanadium, bestehen aus dem gleichen Stahl. Diese Sägeblätter
    sind günstiger in der Produktion und werden daher auf dem Markt billiger angeboten.
  • Durchmesser Sägeblatt: hier auf Herstellervorgaben achten.
  • Anzahl der Zähne: richtet sich nach dem Werkstück. Beim Sägen entlang der Faser weniger,
    aber dafür größere Zähne, beim Sägen gegen die Faser kleine feingliedrige Zähne.

Bei Sägeblattbohrung und Spanraum auf die Angaben des Herstellers achten.

Sägeblatt Multi Material 254 x 30 x 3,2 mm

saegeblatt
Bosch Kreissägeblatt 190 mm mit 54 Zähnen

Dieses universelle Kreissägeblatt kann für alle Anwendungen eingesetzt werden. Die abwechselnd angeordneten Trapez- Flachzähne aus qualitativ hochwertigen Hartmetall garantieren einen sauberen Schnitt mit tadellosen Schnittkanten in Materialien aller Art.

Sogenannte Dehnungsschlitze dämpfen Schwingungen, wirken geräuschdämpfend und verringern die Hitzeentwicklung. Für einen Preis von nicht einmal 100,- Euro bei Amazon ist dieses Gerät ein wahres Schnäppchen. Überwiegend positive Bewertungen!

Fazit

Wer auf der Suche nach dem richtigen Kreissägeblatt ist, der wird bei der riesigen Auswahl der auf dem Markt befindlichen Sägeblätter bestimmt fündig. Für die meisten Verwender von Kreissägen sind die sogenannten Universal-Kreissägeblätter vollkommen ausreichend.

Sie liefern eine gute Schnittqualität in fast allen Arten von Materialien, außerdem bieten sie ein gutes Preis- Leistungsverhältnis. Wer Kreissägeblätter für besondere Einsätze sucht, der sollte sich diesbezüglich eventuell im Fachhandel darüber informieren.

Die besten Kreissägeblätter bei Amazon anzeigen »

4.1 / 5 Sterne      
zahlungsarten und lieferung

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos