Makita Handkreissäge mit Führungsschiene & Akku im Test

Die 18V Makita Handkreissäge mit Führungsschiene und Akku im Test. Es ist klar, dass nicht jeder Hobbyheimwerker direkt über eine Tischkreissäge verfügen muss. Doch gerade, wenn des Öfteren solche Arbeiten anfallen, kann es hilfreich sein, über ein solches Werkzeug zu verfügen.

makita-handkreissaege
Handkreissäge 67mm im MAKPAC

Die Geräte, welche von Makita auf den Markt gebracht wurden und werden, bedienen dabei sowohl den Bereich der Heimwerker als die echten Profis. Bei der Masse an verschiedenen Artikeln ist es natürlich nicht immer einfach, sich selbst noch im Klaren darüber zu sein, welche Säge hier nun die beste ist.

Gerade deshalb ist es von so großer Bedeutung, sich bereits vor dem Kauf etwas zu diesem Thema zu informieren. So kann auf jeden Fall sichergestellt werden, dass sich der Kauf dann unter dem Strich nicht als böse Überraschung entpuppt.

Selbstverständlich würde es den Rahmen sprengen, hier auf eine Vielzahl von Handkreissaegen einzugehen. Deshalb soll sich die genauere Betrachtung auf drei wichtige Eckpfeiler im Sortiment beschränken.

Diese zeichnen sich dabei in erster Linie durch eine große Beliebtheit bei den Kunden aus, welche sich sowohl bei den Verkaufszahlen, als auch bei den Bewertungen, idealerweise niederschlägt.

Diese drei Sägen sollen dabei ins Auge gefasst werden:

  • Makita Handkreissäge 51mm 18,0V im MAKPAC
  • 2704 Tischkreissage
  • Tischkreissäge 315 mm, 2712

Makita Handkreissäge 51mm 18,0V im MAKPAC

Ohne Frage handelt es sich hier um eine Makita Handkreissäge, die schon zu der etwas gehobeneren Preisklasse zählt. Es werden sicher nicht nur Heimwerker sein, welche daraus ihren Nutzen ziehen können, und auch der semiprofessionelle Bereich wird hier voll und ganz abgedeckt.

In der Handkreissäge befinden sich unterschiedliche Funktionen, die in dieser Form sehr hilfreich sein können. So geht das eigentliche Produkt weit über eine bloße Handkreissäge hinaus. Mithilfe verschiedener Techniken konnte noch zugleich äußerst erfolgreich eine Kappsäge sowie eine Gehrungssäge integriert werden.

Das eigentliche Highlight ist aber der Aufbau des Tisches selbst, auch wenn dies auf den ersten Blick etwas profan erscheinen mag. Denn der Tisch lässt sich mithilfe von nur wenigen Handgriffen umschwenken, sodass die weiteren Funktionen genutzt werden können.

Zu Beginn scheint dies zuerst einmal nicht ganz einfach zu sein, doch bereits nach wenigen Malen sitzen die Handgriffe in der Regel perfekt. Wie genau das Ganze funktioniert, kann auch in der sehr umfangreichen und auch deutschsprachigen Bedienungsanleitung nachgelesen werden.

An manchen Stellen wird dabei zugleich auch noch sehr deutlich, wie viel Wert der Hersteller hier auf den Punkt Sicherheit legt. So tritt in jedem Falle die eingebaute Bremse des Motors direkt in Kraft, falls es in irgendeiner Form zu Störungen im Ablauf kommen sollte. Zugleich werden verschiedene Sägeblätter direkt mitgeliefert.

Dank der wirklich ausgezeichneten Leistung des Motors treten auch hier keine Probleme auf. So ist ein sauberer und exakt platzierter Schnitt möglich. Bei der Kreissaege selbst wird deutlich, dass die Schnittlinie sehr lange, bis an das Sägeblatt heran, im Auge behalten werden kann.

So wird das Risiko selbst für kleinste Abweichungen so gut wie nur möglich minimiert, was ein erfolgreiches Arbeiten sicher macht. Als Heimwerker mag die Makita Akku-Handkreissäge 51mm 18,0V im MAKPAC vielleicht etwas zu teuer sein, doch wer sie häufig im Einsatz hat, kann durchaus über eine Anschaffung nachdenken.

Handkreissäge am Tisch

makita-akku-handkreissaege
Einfach du bedienen

Das zweite hier vorgestellte Modell ist dabei die Makita 2704 Tischkreissage. Hier handelt es sich nun wirklich um eine reine Tischkreissäge, welche ansonsten über keine weiteren Funktionen verfügt.

Bereits der Preis deutet zu einem gewissen Grad an, dass es sich hier fast schon um ein professionelles Gerät handelt, welches mit Leistung und Präzision zu überzeugen vermag. Die Vorteile sind dabei so vielfältig, dass auch sie fast nur angerissen werden können.

Es fängt bereits damit an, dass die Säge mit normaler Netzspannung betrieben werden kann, also hierfür kein Starkstrom benötigt wird. Dies ist schon einmal eine wichtige Grundvoraussetzung des Ganzen. Zur feinen Justierung ist dann vor allem der Spaltkeil von sehr großer Bedeutung.

Dieser lässt sich bei der Makita Handkreissäge in verschiedene Richtungen verschieben, sodass die möglichen Einstellungen sehr universell sind. Die Schnitthöhe liegt nach den Angaben des Herstellers bei 93 Millimeter, was einen deutlichen Vorsprung im Vergleich zur Konkurrenz zeigt.

Natürlich kommt es gerade dann auf diese letzten Millimeter an, wenn das Blatt geneigt ist. Für den normalen Heimwerker wird nun in erster Linie der Parallelanschlag von großer Bedeutung sein.

Dieser gleitet sehr sauber und gleichmäßig über die Oberfläche des Tischs, und wird dabei auch nicht von kleinen Verunreinigungen, wie zum Beispiel den noch herumliegenden Sägespänen beeinträchtigt. Dasselbe gilt dabei für den Schiebeschlitten.

In jedem Fall sind verschiedene Einstellungen bezüglich der Winkel direkt auswählbar, sodass bei den am meisten verwendeten Größen, wie zum Beispiel 45°, in der Regel keine genaue Justierung von Hand mehr erforderlich ist.

Der Umgang mit dem Tisch an sich wird dabei mit der Zeit immer sicherer, sodass es schon nach wenigen Malen nicht mehr schwerfällt, an die richtigen Handgriffe zu denken. Im Allgemeinen erweist sich die Bedienung als benutzerfreundlich, weshalb auch hier eine Empfehlung ausgesprochen werden kann.

Makita Tischkreissäge 315 mm, 2712

akku-handkreissaege
Etwas größer und leistungsstärker

Das dritte hier angeführte Modell ist die Makita Tischkreissäge 2712. Preislich zeigt sich hier an ganz klarer Vorteil gegenüber den anderen beiden bereits vorgestellten Produkten. An vielen Stellen kann deren Leistung aber dennoch erreicht werden, wobei natürlich an der einen oder anderen Stelle Abzüge gemacht werden müssen.

Ein klarer Vorteil muss aber in diesem Rahmen auf jeden Fall genannt werden. Denn der Tisch ist auch für sehr große Werkstücke sehr gut geeignet. Dies liegt vor allem daran, dass es hier noch ein ausklappbares Teilstück gibt, welches binnen Sekunden zusätzlich angebracht werden kann.

Die Winkeleinstellungen sind dabei sehr fein justierbar, was einen großen Vorteil bietet. Die Einstellung reichen in diesem Rahmen von 0 bis 45°. Die Leistung des Motors beträgt auf dem Papier gute 2000 Watt. Zusätzlich sorgt hier aber auch das qualitativ sehr hochwertige Sägeblatt dafür, dass die Schnitte sauber und zügig gesetzt werden können.

Der Aufbau selbst wirkt in ganzer Linie stabil, und zeigt sich auch in der Praxis als recht belastbar. Dies ist der Grund dafür, weshalb es sich insgesamt auch um eine sehr sichere Angelegenheit handelt. Ausgelegt ist dieses Modell dabei eher für den heimischen Gebrauch bei den vielen kleineren Arbeiten.

Fazit

Es zeigt sich hier sehr deutlich, dass es unterschiedliche Punkte gibt, auf die beim Kauf in jedem Fall geachtet werden sollte. Unter anderem ist es wichtig, das Einsatzgebiet und damit auch die Anforderungen an die gute Makita Handkreissäge jeweils ganz klar zu definieren.

So kann beim Kauf entsprechend darauf reagiert werden, sodass am Ende alle persönlichen Wünsche erfüllt werden können. Wer seine Ausstattung als Heimwerker aufbessern möchte, muss dabei nicht unbedingt sehr tief in die Tasche greifen.

Die besten Makita Handkreissägen bei Amazon anzeigen »

4.7 / 5 Sterne      
zahlungsarten und lieferung